Anmelden Anmelden

Anstehende Abschaltung:
Sehr geehrte Besucher, leider müssen wir diese Seite zum 30.4. abschalten. Bis dahin haben Sie weiterhin lesenden Zugriff auf die Daten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Team von Hallo Welt!

BlueSpice

Aus BlueForge

Wechseln zu: Navigation, Suche


BlueSpice
Blue-spice-logo final-(for-mediawiki)-v2013.png
Typ Wiki
Entwickler/Maintainer Hallo Welt! - Medienwerkstatt GmbH
Erster Release 07/2011
Aktueller Release 2.23.2 (30.11.2015)
Entwicklungsstatus aktiv
Betriebssystem Windows, Linux
Programmiersprache PHP
Lizenz GPL v.2
Deutschsprachig ja
Website BlueSpice
Offener Quellcode Frei veränderbar Copyleft Kostenlos

BlueSpice ist eine kostenlose Open Source Wiki-Sofware. Die Basis bildet die Wikipedia-Software MediaWiki, auf die BlueSpice aufsetzt und diese um zahlreiche Funktionen im Bereich Qualitätssicherung, Prozessunterstützung, Administration, Edition und Sicherheit etc. erweitert. Es gibt zwei Editionen: die kostenlose Edition "BlueSpice free" und die Enterprise Variante "BlueSpice", die weitere Funktionen enthält und subskribiert werden kann. Neben diesen beiden Editionen kann BlueSpice beliebig weiter erweitert und angepasst werden. Der Hersteller bietet u.a. auch Content Pakete mit Vorlagen für spezifische Anwendungsfälle an (z.B. ITIL-Handbuch).

Inhaltsverzeichnis

Einsatzgebiete

  • Öffentliche Wikis
  • Wissensplattformen (z.B. Helpdesk)
  • Dokumentation im Unternehmen
  • Qualitätsmanagement mit Begutachtungsprozessen und Workflows
  • Betriebs- und Qualitätshandbücher, sowie IT-Dokumentation
  • Produkt-Informationsportale

Architektur und Funktionsweise

BlueSpice setzt auf MediaWiki auf und arbeitet auf dessen Basis. Dabei greift der Quellcode von BlueSpice nicht in den MediaWiki-Code ein, um MediaWiki updatefähig zu halten.

BlueSpice erweitert MediaWiki mit seinen Funktionen. Diese können wiederum mit den Packages erweitert werden, die spezielle Funktionen für verschiedene Anwendungsfälle beinhalten.


Wichtige Funktionen

Visueller Editor (WYSIWYG):
Der integriertee visuelle Editor (TinyMCE) ermöglicht das einfach editieren ohne Wiki-Code. Vor allem beim Formatieren der Texte und Tabellen ist dies eine Erleichterung für Benutzer, die mit dem Wiki-Code nicht vertraut sind. Dem Benutzer bleibt es dabei freigestellt, mit was er lieber arbeitet. Auch während des Bearbeitungsvorganges kann jederzeit zwischem dem WISIWYG-Editor und dem Wiki-Code gewechselt werden.


Einfügen von Bildern, Kategorien und Links:
BlueSpice unterstützt den User beim Einfügen von Bildern, Kategorien und Links mit entsprechenden Dialogen. Z.B. können Bilder darüber ganz einfach hochgeladen, ausgewählt und eingefügt werden.


Imagemap:
Die Imagemap ist ein Bild, in dem Bereiche (Segmente) definiert und mit verschiedenen Links belegt werden können. Dadurch lassen sich z.B. Prozesse gut abbilden. Klickt der Leser eines Artikels auf einen Bildbereich, wird er automatisch auf den damit verlinkten Artikel geleitet.


RSS Import/Feeder
Damit können Feeds von anderen Webseiten oder Blogs importiert werden, wodurch die Änderungen auf der Wikiseite dargestellt werden können. Anders herum ist es ebenso möglich Seiten, Kategorien, Namensräume oder die letzten Änderungen zu abbonieren und sich durch den Feeder über Änderungen informieren zu lassen.


Facettensuche mit Autocomplete:
BlueSpice verwendet für die Suche die Suchmaschine Lucene. Bei der Eingabe eines Suchbegriffes werden bereits Vorschläge als Ergebnisse angezeigt. Das Autocomplete ergänzt die Suchanfrage bereits beim Eintippen in das Suchfeld. Suchergebnisse können durch die Facettensuche nochmals eingegrenzt werden, indem man Filter für die Anfrage angibt. Der Benutzer kann zudem wählen, ob er nur in den Artikeltiteln suchen möchte oder eine Volltextsuche wünscht. Dabei durchsucht das Wiki sogar Dateien, die im Wiki hochgeladen wurden.


Persönliche Menüleiste
Jeder Benutzer kann die Navigation im Wiki selbst festlegen. Dazu bietet BlueSpice in der Hauptnavigation einen extra Reiter, den Fokus. Dieser kann vom User selbst angepasst und z.B. mit Links zu speziellen Seiten belegt werden. Auch das Belegen mit automatisch generierten Links ist möglich, z.B. mit den zuletzt besuchten Seiten oder hilfreichen Werkzeugen zum Arbeiten mit dem Wiki.


Benutzer-, Gruppen-, Namensraum- und Rechteverwaltung
Die komplexe Verwaltung eines Wikis wird mit den verschiedenen Managern des BlueSpice Wikis erleichtert. Es gibt jeweils einen für die Verwaltung der Benutzer, der Gruppen, der Namensräume und der Rechte. Eine übersichtliche Darstellung und hilfreiche Dialoge helfen dem Administrator des Wikis dabei. So können z.B. die Rechte für Gruppen, differenziert für die verschiedenen definierten Bereiche des Wikis durch Anhaken von Boxen festgelegt werden. Benutzer werden den entsprechenden Gruppen zugeordnet und erhalten dadurch die Rechte.


Seitenvorlagen:
Administratoren können Vorlagen für Seiten erstellen, die bereits eine Struktur vorgeben, die dem Schreiber eines Artikels einen Leitfaden für die Inhalte geben. Diese Vorlagen werden beim Erstellen eines neuen Artikels aufgelistet und der Verfasser des Artikels kann daraus wählen.


Begutachtungsprozess zur Qualitätssicherung:
Um eine Artikel auf seinen Inhalt überprüfen zu lassen, kann ein Begutachtungsprozess für Artikel angestoßen werden. In einem Dialog legt man die gewünschten Begutachter fest, die dann per Mail über ihre Aufgabe zur Begutachtung des Artikels informiert werden. Zudem ist es möglich, diesen Prozess durch die Angabe eines Anfangs- und Enddatums zeitlich festzulegen. Die angeforderten Begutachter können nun den Artikel kontrollieren und dem Inhalt entweder zustimmen oder diesen ablehnen. Der Initiator des Begutachtungsprozesses kann jederzeit auf einer Spezialseite den Workflow überwachen und sieht dort, wer bereits abgestimmt hat und wie.


Fachliche Ansprechpartner festlegen:
Jedem Artikel können Nutzer zugeordnet werden, die dann als Experten, fachliche Ansprechpartner oder Kontrolleure für den Artikel fungieren. Diese kann man ganz einfach in einerm Dialog hinzufügen oder wieder entfernen. Die zugewiesenen Verantwortlichen werden dann über Änderungen an dem Artikel per Mail informiert. Zudem wissen andere Nutzer dann, an wen sie sich mit inhaltlichen Fragen zu dem Artikel wenden können.


PDF Export:
Mit einem in BlueSpice integrierten Tool lassen sich einzelne Seiten im PDF-Format ausgeben.


Shoutbox
Die Shoutbox bietet eine Kommentarfunktion am Ende eines jeden Artikels im Wiki. Dort können Leser Anmerkungen zum Artikel hinterlassen und Diskussionen führen. Die Shoutbox unterstütz die Kollaboration und Kommunikation zwischen den Nutzern.


Wikiinterner Blog:
Direkt im BlueSpice Wiki können auch Blogartikel verfasst werden. Dazu gibt man in ein dafür vorgesehenes Feld einfach den Titel des Blogbeitrages ein und wird dann auf eine Seite geleitet, auf der der Inhalt verfasst werden kann. Nach dem Abspeichern erscheint der Beitrag automatisch im Blog. Der Blog lässt sich mit einem Befehl auch auf Seiten einbinden. Dabei kann z.B. auch die Anzahl der angezeigte Beiträge oder die Anzahl der angezeigten Wörter definiert werden. Nach der entsprechenden Anzahl der Wörter erscheint dann ein "Weiterlesen"-Link.


Zusätzliche Funktionen in der Enterprise Edition

Bookmaker
Artikel können als Bücher zusammengestellt werden. In den einzelnen Artikeln des Buches kann man zudem eine Kapitelnavigation hinzufügen. Diese funktioniert wie ein Inhaltsverzeichnis, in dem man zum nächsten oder vorherigen Artikel navigieren kann. Klickt man einen Artikel in der Kapitelnavigation an, wird man direkt dorthin weitergeleitet. Zudem lässt sich das komplette Buch oder einzelne Artikel oder Kapitel daraus in das pdf-Format konvertieren. Das PDF erhält ein Deckblatt, ein klickbares Inhaltsverzeichnis und integriert die Dateianhänge aus den Artikeln.

Teamwork and reminder
Damit lassen sich Review-Prozesse, auch mit Angabe eines Begutachtungszeitraumes, erstellen. Die angeforderten Reviewer werden per Mail über Ihre Aufgabe informiert. Diese haben die Möglichkeit einem Artikel zuzustimmen, diesen abzulehnen oder die Aufgabe an einen anderen Benutzer zu delegieren. Artikelüberarbeitungen finden mit teamwork in einer Entwurfsfassung statt. Der Initiator des Review-Prozesses eintscheidet über die Freigabe der Änderungen. Ein Workflow-Tool verschafft einen Überblick über alle laufenden Prozesse und deren Stati und Laufzeiten. Die Reminder-Funktion legt Artikel auf eine Wiedervorlageschleife, sodass per E-Mail Erinnerungen an Überarbeitungen versandt werden.

VisualDiff
Mit dieser Funktion werden Änderungen in der Versionierung farblich hervorgehoben. Vergleicht man zwei Versionen, hebt visual diff die Änderungen farblich hervor. Wie bei einer Ampel gibt es farbliche Unterscheidungen, je nachdem ob etwas geändert, hinzugefügt oder gelöscht wurde. Zudem bietet visual diff drei verschiedene Ansichten für die Darstellung der Änderungen: Klassisch, Visuell und WikiText.

PasteImage
Die Funktion ermöglicht ein einfaches Einfügen von Bildern. Diese können per Drag & Drop einfach in den WYSIWYG-Editor von BlueSpice gezogen werden. Zudem ist das Einfügen von Bilder aus der Zwischenablage möglich. Dabei wird sowohl Copy & Paste unterstützt, als auch das Aufnehmen von Screenshots mit der "druck"-Taste. Diese können dann einfach in den Artikel eingefügt werden.

WikiExplorer
Dies ist eine Redaktionsfunktion mit der alle Inhaltsartikel nach bestimmten Kriterien gefiltert und sortiert werden können. Darauas entstehen dann neue Aufgaben für Autoren und Wikigärtner.

GuidedEditing
Mit dieser Funktion können Bearbeitungsmasken erstellt werden, d.h. Autoren werden Schritt für Schritt duch die Erstellung eines Inhaltes geführt. Das hilft Inhalte zu standardisieren und erleichtert Autoren die Arbeit.

RatedComments
Diese Funktion wird u.a. für das Ideenmanagement eingesetzt. So können neue Ideen bewertet und kommentiert werden. Alle Ideen samt Bewertung können dann auf eienr Übersichtsseite angezeigt werden.


Semantic
Integration von Semantic MediaWiki für den Umgang mit Metadaten z.B. für QM-Dokumente.


Technische Voraussetzungen

  • Datenbanken: vorzugeweise MySQL, weiter wird ab der Version 1.1 PostgreSQL und Oracle unterstützt
  • MediaWiki: 1.19.x - 1.22.x
  • Webserver: Apache 2 / IIS
  • PHP 5.3.x+
  • Java JRE 6,7
  • Apache Tomcat 6,7

Kompatibilität mit anderen Anwendungen

Über kostenpflichtige Module sind anbindbar:


Alternativen

BlueSpice sieht sich als Alternative zu:

Softwarehistorie

Idee und Geschichte

BlueSpice ist aus einer Vielzahl von MediaWiki-Projekten entstanden. Ausgangspunkt war der Aufbau eines unternehmensweiten Wikis für IBM Deutschland im Jahr 2007. Das Projekt mit dem Namen bluepedia wurde damals von Gunter Dueck initiiert. Die ergänzenden Softwarekomponenten wurden zunächst unter dem Namen HalloWiki Sunrise vertrieben. Im Jahr 2010 entschied sich die Hallo Welt! - Medienwerkstatt, ihre Lösung unter dem neuen Namen BlueSpice for MediaWiki als freie Software zu publizieren. 2015 wechselte der Hersteller zu einem sogenannten Subskiptionsmodell.

Zukunft

BlueSpice wird  kontinuierlich weiterentwickelt.

Geschäftsmodell

Die Basissoftware BlueSpice free wird unter der GPL-Lizenz kostenlos und Open Source zum Download angeboten. Das Herstellerunternehmen finanziert die Weiterentwicklung der Software über Dienstleistungen (Installation, Wartung, Support, Konfiguration, Trainings) sowie über den Verkauf von Zusatz-Paketen und fertig zusammengestellte Lösungen für den kommerziellen Einsatz.

Außerdem kann BlueSpice auch an spezielle Anforderungen angepasst werden. Das Customizing der Software gehört ebenso zu den Leistungen des Softwareherstellers.

Wichtige Projektlinks

BlueSpice Blog
Foren auf sourceforge
Bugs melden
  • Social Media:
BlueSpice auf Facebook
BlueSpice auf Google+
BlueSpice auf Twitter
BlueSpice auf Slideshare
  • Support:
Helpdesk
Business Support

Screenshots

BlueSpice for MediaWiki-ExtendedSearch.png
BlueSpice for MediaWiki-PermissionManager.png
BlueSpice for MediaWiki-Dashboard.png


Video / Trailer

Tutorial:Bilder einfügen
Tutorial: Datei einfügen


Referenzen

Screenshot lobbypedia.jpg


BlueSpice und BlueSpice-Softwarepakete wurde zunächt für Wikis im Intranet entwickelt. Die Lösung wird vor allem für alle möglichen Formen der Online-Dokumentationen eingesetzt. Aber auch viele Webprojekte nutzen BlueSpice.


Bücher und Dokumentation

Artikel im Web

Bewertungen dieser Software